Schlagwort-Archive: Die Gruenen

Im Land der unbegrenzten Unmoeglichkeiten

Standard

bandicam 2020-02-17 11-42-18-301

Wer es noch nicht ahnt, ich spreche vom neuen Deutschland, von einigen auch als Bundesrepublik Deutschland bezeichnet.

Da gibt es doch noch ausslaendische Investoren, die meinen Deutschland ist investitionsfreundlich, hierzu Lande ist man wesentlich skeptischer, denn aus Erfahrung wird man klug. Bei der Anzahl der bisher verkauften Elektroautos muesste man schon stutzig werden, aber Tesla hat sich, trotz des hohen Lohnniveaus, der hohen Steuerbelastungen u.a. dafuer entschieden seine Fabrik fuer Elektroautos in Brandenburg zu bauen.

Der Kaufvertrag fuer das Gelaende von 300 Hektar ist abgeschlossen und die Foerdermittel fuer den Bau avisiert.

Das Genehmigungsverfahren fuer den Bau ist noch nicht abgeschlossen, aber erst einmal ist Tesla Eigentuemer von 300 Hektar Fichtenwald, also stolzer Waldbesitzer.

Waldbesitz ist einerseits ein lohnendes Geschaeft und andererseits Verpflichtung, Holzeinschlag und Aufforstung, da gibt es Auflagen.

Zeit ist Geld und so beginnt der Eigentuemer damit Baufreiheit zu schaffen, damit seine Fabrik entstehen kann, eine unumgaengliche Vorereitungsphase und so beginnt er mit der Rodung.

Jetzt werden ploetzlich, aber nicht unerwartet, die gruenen Maennlein und Weiblein in Form einer Bayrischen Umweltvereins munter, Bayern in Brandenbuerg, sie haben sich schon zu Preussens Zeiten nicht vertragen, aber Umweltschuetzer sind international und so gibt es Konsens, der Wald ist wichtiger als eine Autofabrik, die Arbeitsplaetze sichert und Geld in die Staatskasse spuehlt, was interessiert sie schon, wo das Geld fuer ihre Eigenexistenz und den Umweltschutz herkommt.

Sie klagen gegen den Bau, gegen die Rodung und erwirken einen einstweiligen Rodungsstopp und schon sitzen ihre Aktivisten auf den Baeumen um sie zu beschuetzen, auf einem Privatgelaende, bei Tesla duerften inzwischen die Lichter angehen, denn noch sind es nur Vorbereitungen, da wird es noch viele Huerden geben, die sie nehmen muessen um ihre 500.000 Autos im Jahr zu bauen, sie haetten vorher Zeitung lesen sollen, dann wuessten sie was ihnen als Privatunternehmen in Deutschland noch droht.

bandicam 2020-02-17 09-34-28-360

Investitionsfoerderung oder Behinderung auch vor Frauenquoten bei Personalentscheidungen ist man nicht sicher.

Sicher hat sich das Tesla anders vorgestellt, jetzt werden sie von den Tatsachen eingeholt.

Heute singt da ein Journalist in Der Welt ein hohes Lob auf unsere Kanzlerin, was sie so alles in dreissig Jahren geschafft hat, es kommt eben immer auf den Standpunkt an, von dem man es betrachtet, erst war sie rot, dann schwarz und jetzt ist sie gruen, es ist der Zeitgeist, der sie zum Camaeleon werden liess.

bandicam 2020-02-17 12-38-32-448

Man ist geneigt Tesla zu empfehlen ihre Entscheidung nochmals zu ueberdenken, ich denke ihr Werk ist so konzipiert, dass man es auch getrost woanders in der Welt bauen koennte, immerhin duerfte sich der bisherige Verlust in Grenzen halten und der Waldbesitz wird sich ueber einen laengeren Zeitraum auszahlen und den Verlust minimieren, lieber Waldbesitzer, als Waldbesetzer.