Schlagwort-Archive: Demokratie

Mein Wort zum Mittwoch – Demokratie und Korruption

Standard

Wir fördern die Demokratie, meint die Ampel, und deswegen brauchen wir ein Demokratieförderungsgesetz, weil es unsere westliche Demokratie und die der Europäischen Union dringend notwendig hat!

Merkel sprach noch zu ihrer Amtszeit davon, dass wir eine wirtschaftsorientiere Demokratie brauchen, die Ampel schaffte das in einem Jahr, die Wirtschaft ächzt und krümmt sich am Boden, die Inflation hat sagenhafte 10 % erreicht und jetzt schicken wir uns an das Werk zu vollenden.

Unser Kanzler prognostiziert stolz die Steigerung des Wachstums der deutschen Bevölkerung auf 90 Millionen, die Erhöhung des Renteneintrittsalterns und wettert gegen die Frühverrentung, da wir sonst die vielen Neubürger nicht mehr versorgen können, die wir als Fachkräfte importieren müssen, weil sie die Industrie angeblich dringend braucht.

Viele Betriebe dagegen müssen in Insolvenz gehen oder haben die Absicht lieber ihre Produktion ins Ausland zu verlagern, weil der gleiche Kanzler und seine Regierung alles daran setzen, die Standortbedingungen für sie so schlecht wie möglich, zu gestalten.

Peter Altmeier erklärt, seit einem Jahr haben wir das beste Deutschland das es je gab und der Bürger, der dafür arbeitet, bekommt neue Grundsteuer und neue Erbschaftssteuer, die der ohnehin schon größten Steuerlast in Europa, und damit der ständig steigenden Belastung, neu Flügel verleiht.

Die Demokratieförderung ist dringend notwendig, sonst kommt der so beschenkte Bürger nur auf dumme Gedanken, frei nach dem Sprichwort, wenn es ihm zu gut geht, geht der Esel aufs Eis tanzen.

Maske soll er tragen, nicht tanzen, sagt der Gesundheitsminister und empfiehlt die sechste Impfung.

Die Bürger sind undankbar, Helmut Schmidt, sah die Zeichen einer Revolution in Europa am Horizont und unser inzwischen sein fünfzigstes Bundestagsjubiläum feiernde Wolfgang Schäuble, er wollte dem mit der Veränderung der Gesetze begegnen, weil ja die Bürger eigentlich nicht das Problem sind, sondern immer nur die Regierung. Wie recht er doch hatte!

Da man ja ein neues Gesetz dem Bürger auch schmackhaft machen muss, promoviert man es vorsichtshalber mit einer vorgeplanten und auserwählten unter vorgehaltener Hand angekündigten PR-Aktion, die Reichsbürger, die der AfD nahestehen und deren Anführer ein Prinz ist, und sogar im russischen Konsulat Geburtstag feiert, planten eine Regierungsumsturz!

Der Kampf gegen Rächts hat Priorität, die bestehende Demokratie ist in Gefahr, rief Frau Fraeser und schon stürmten schwer bewaffnete Polizisten mit Rammböcken unter Kamerabegleitung pünktlich um sechs Uhr früh das Reichsbürgerschloss und die Filialen.

Aufatmen, der Rentner-Putsch war abgewendet, die darauf folgende Sitzung des Innenausschusses des Bundestages vorbei und heute wurde das Gesetz zur Demokratieförderung unter breiter Zustimmung bereits verabschiedet.

Hätte man nicht noch ein wenig warten können, dann hätte man sicherlich das Korruptionsförderungsgesetz auch gleich noch mit beschließen können, um Eventualitäten vorzubeugen, die sich aus dem Skandal im Europäischen Parlament ergeben, der sich gerade in Brüssel und Straßburg ausweitet.

Wenn wir nicht wüssten, das an dem allen Putin schuld ist, könne man glatt den Spruch auf dem Titelbild für bare Münze nehmen!