Schlagwort-Archive: Nato

Wie im Wechselbad der Gefuehle, rein in die Kartoffel, raus aus den Kartoffeln

Standard

Man nennt es Politik, ob Aussenpolitik, Gesundheitspolitik, Europapolitik, was vor dreissig Jahren chaotisch anfing, hat sich inzwischen nicht nur zu einen Dauerzustand entwickelt, es ist zum System geworden.

Gab es vor und kurz nach der Wende noch Politiker, die den Unterschied zwischen Krieg, Frieden und Demokratie aus eigenem Erleben kannten, heute sind sie ausgestorben und der Ersatz regiert mir einer augenscheinlichen Arroganz und Unkenntniss, das einem die Ohren droehnen.

Nehmen wir das heutige Beispiel aus dem Europaeischen Hauptquartier der Natostreitkraefte fuer Europa und Afrika in Wiesbaden.

Ein deutscher Bundeswehrgeneral, in den 60 iger Jahren geboren, findet dass die Russen gefaehrlicher sind als Terroristen und Islamisten, weil sie ihre Streitkraefte modernisieren und ihre Verteidigungsbereitschaft erhoehen, man stelle sich vor, sie haben sogar Panzer.

Schicken wir voraus, dass die Nato nicht mehr nur den Nordatlantik verteidigt und Europa sondern auch Afrika, welches inzwischen scheinbar zum Nordatlantik gehoert und auch von Russland bedroht wird.

Merkel dankt auch ihm in ihrer Rede, fuer die Verteidigung der Bundesrepublik, des Friedens und der Demokratie in Afghanistan und in Jugoslawien.

Nun reiht sich das ja alles so schoen in die Nachkriegsstrategie ein, da kaempfte man gegen den Kommunismus mit Leuten wie Dr.Wilhelm Hoettl, seines Zeichens SS Sturmbannfuehrer im Reichssicherheitshauptamt Kaltenbrunners und Spion fuer mehrere Geheimdienste, Speidel und Heusinger im damals noch illegalen Amt Blanck, dem Vorlaeufer des Bundesverteidigungsministeriums und dem Amt Gehlen, heute Bundesnachrichtendienst.

Mit der Wiedervereinigung und dem Zusammenbruch des Ostblocks, der Kommunismus verschwand aber Russland blieb, ein bischen neue Farbe auf das alte Schild und schon hat man wieder einen Feind den man mit 30.000 in Deutschland stationierten US-Soldaten und staendigen Basen in Polen, im Baltikum abschrecken will. Die Nato und Europa sind umzingelt von Putin und den boesen Russen, die Landkarte zeigt etwas anderes.

Verlassen wir Wiesbaden, jetzt haben wir den Virus und der treibt seine Blueten und da die jetzt so boesen Briten nicht so willen wie die EU handeln wir nach dem Grundsatz, wer nicht hoeren will muss fuehlen und laecheln schadenfroh, der Virus ist in Grossbritannien mutiert.

Vorher ging Grenzen schliessen nicht, aber jetzt geht es, schnell vor Weihnachten Flugverkehr einstellen, Euro-Tunnel zu, Strassentransporte einstellen und England aushungern, jetzt bekommt ihr einen Eindruck, wie es euch nach dem Brexit gehen wird, ihr seid jetzt Drittland.

Einen Tag spaeter, nach dem Deutschland und Bruessel gehandelt hatten, schickt von der Leyen gnaedig eine Botschaft, die EU- Staaten sollten doch die Versorgung mit lebenswichtigen Guetern erlauben, damit es in Grossbritannien zu keinen groesseren Engpaessen kommt, wir sind ja garnicht so rachsuechtig wie man uns hinstellt.

Sehe ich eigentlich nur einem Zusammenhang zwischen dem Virus, dem Brexit, den Verhandlungen der EU mit Grossbritannien und den von

heute auf morgen verhaengten Massnahmen, es wuerde mich sehr wundern.

Wie das alles so spielt, da sitzen tausende Lastwagenfahrer mit ihren Fahrzeugen zwischen Frankreich und Grossbritannien fest, aber noch vor einiger Zeit verabschiedete die EU eine Richtlinie, dass die Lastwagenfahrer nicht im Auto schlafen duerfen, sondern in einem Hotel. Heute erinnert sich niemand mehr daran, dass sie jetzt tagelang nicht einmal ein aufs Klo gehen koennen, wenn sie im Stau auf die Politik warten muessen.

Ich erspare es mir zwei Tage vor Weihnachten noch ueber den vergifteten Navalny, der gerade mit seinen Moerdern telefoniert hat, zu berichten, es ist schon alles irre genug.

Ich wuensche schoene und geruhsame Weihnachten im engsten Familienkreis und halten sie die Fensterladen gut geschlossen,

es kann der Froemmste nicht in Frieden leben, wenn es dem boesen Nachbarn nicht gefaellt!!