Schlagwort-Archive: Mein Wort zum Mittwoch

Mein Wort zum Mittwoch – Apropos G7-Gipfelschloss Elmau

Standard

In München brannten heute vor einem Hotel die Einsatzwagen der Polzei, Vorboten der Morgen beginnenden Zusammenkunft der selbsternannten Mächtigen der Neuen Weltordnung.

Olaf hat eingeladen, wer einlädt bezahlt und was sind schon fast 200 Millionen, wenn es um die Zukunft der Welt geht!

Was in der Flüchtlingskrise nicht möglich war, hier ist es möglich,

die Grenzen sind dicht, wegen der Terrorismusgefahr, verkündet man.

Auch Grossukrainiens Präsident Zelensky ist eingeladen um neue Siege gegen das imperialistische Russland, wie Olaf es nennt, zu verkünden und sicherlich wird er neue Waffen und Geld fordern.

Sieg oder Untergang, davon hängt die Existenz, zumindestens der EU ab, wenn nicht der ganzen Welt.

22. Juni 1941,

Jahrestag des Überfalls Hitlerdeutschlands auf die Sowjetunion, einundachtzig Jahre ist es her!

Pünktlich zum Jahrestag liefert Deutschland die ersten Panzerhaubitzen aus Bundeswehrbeständen in die Ukraine, Zelensky stehen die Tränen in den Augen und Bandera entsteigt seinem Grab in München, wir sind wieder da!!

Heil der Ukraine, rief Olaf kürzlich bei seinem Besuch in Kiew!

DPA meldet triumphierend:

Zum G7-Gipfel auf Schloss Elmau bei Garmisch-Partenkirchen werden mehr als zwei Dutzend Staatsanwälte und Richter vor Ort sein. Um über Maßnahmen bei möglichen Aktionen von Demonstranten schnell entscheiden zu können, sollen im Schichtbetrieb mehr als 25 Staatsanwältinnen und Staatsanwälte rund um die Uhr bereitstehen. Daneben werden in GarmischPartenkirchen zwischen vier und sieben Richterinnen und Richter eingesetzt sein, wie das Justizministerium mitteilte. Am Olympia Skistadion wurden rund 260 Container aufgebaut, die Polizei und Justiz gemeinsam nutzen werden. Für mutmaßliche Straftäter gibt es Arrestzellen: In 50 der Container können nach einer Fest- oder Gewahrsamnahme bis zu 150 Personen vorübergehend untergebracht werden, pro Container maximal drei. Alle Hafträume seien klimatisiert.

Die Liebe des eigenen Volkes geht uns über alles in der Welt!

Man muss ja das Volk nicht immer so ernst nehmen, sagt Olaf Scholz, aber sicher ist sicher!