Archiv der Kategorie: Lifestyle

Der Tod ist eingeplant

Standard

Freudig faselt Genossin Esken SPD von einem gelungenen Flächenexperiment mit experiementellen Impfstoffen an Millionen von Menschen in der ganzen Welt, Operation gelungen, Patient tot.

Ich frage mich wie weit wir eigentlich davon entfernt sind endlich von Völkermord und Euthanasie zu sprechen, aber es sind ja nur 30.000 oder 300.000 die an oder mit dem notzugelassenen Impfstoffen von Pfizer und Co. gestorben sind, genaues weiss man ja nicht.

Hatten wir nicht schon einmal die unheilige Allianz zwischen IG Farben und Regierung?

Vor Jahren sprach man noch hinter verschlossenen Türen von Begrenzung des Wachstums der Weltbevölkerung und schmiedet Pläne, wie man das bewerkstelligen könnte, heute schreibt man darüber Bücher und ruft zur Aktion auf, wie Herr Schwab, und ehrfürchtig hören von der zur Dezimierung vorgesehenen Weltbevölkerung gewählte Regierungsvertreter ohne Widerspruch zu, um dann in ihren eigenen Ländern freudig zur Tat zu scheiten.

Eine kleine Clique von Wahnsinnigen, reich an Geld und ihrer Macht bewusst, ist offen angetreten die Welt vor den wertlosen Untermenschen zu retten, die es ihnen letztendlich ermöglichten reich und mächtig zu sein.

Es ist paradox, man gedenkt des Jahrestages der Wannseekonferenz, stellt Holocaustleugner unter Strafe und gleichzeitig organisiert man Flüchtlingsbewegungen, nimmt dabei den Tod in kauf, züchtet tödliche Viren und probiert deren Wirkung in weltweiten Feldversuchen aus unter dem Pretext die Welt vor Pandemien zu schützen, wobei die Versuchskaninchen, wie unser Neukanzler sich ausdrückte, ungeschützt sich selbst überlassen werden, weil man vorher schon jede eigene Verantwortung für den Tod oder eventuelle Spätfolgen ausschliesst.

Dies privat oder öffentlich auszusprechen wird konsequent geahndet, das bestätigte auch, sicher ungewollt, unser neuer Gesundheitsminister im staatlichen Propagandafernsehen und gestern musste für seine Indiskretion der Chef der deutschen Marine seinen Hut nehmen, weil er dem russischen Präsidenten Respekt zugestand.

Da geht nun die massnahmenkritische Klientel auf die Strasse, endlich, und nicht nur in Deutschland, Unmut selbst bei der so zahlreichen Polizei, fast 400.000 gibt es in Deutschland inzwischen, der Schutz vor der eigenen Bevölkerung ist wichtiger als der vor äusseren Feinden, dafür gibt es nur 175.000 schlecht ausgerüstet und die verteidigen Deutschland im fernen Hindukusch und in Mali und tragen die Europäischen Werte in die Welt, von denen unsere EU-Kommissionsvorsitzende so fröhlich bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit faselt, am Europäischen Wesen soll die Welt in Zukunft genesen.

Lassen Sie sich impfen, ihr Tod ist eingeplant!!