Schlagwort-Archive: Wladimir Putin

Mein Wort zum Mittwoch – Ich kriege die Krise

Standard

Gerade haben wir im Fußball unser eigenes Tor getroffen, schon stürzen wir uns auf Putin.

Ein bisschen verächtlich bemerkt die Süddeutsche Zeitung heute zu der Zusammenkunft von Biden und Putin in Genf, Biden hat Putin geschmeichelt und Russland als Großmacht bezeichnet.

Man stelle sich vor Biden hätte das in Cornwall zu unsere Kanzlerin gesagt, sicher hätte sie nicht mehr auf das Gruppenfoto gepasst, da hätte Biden tatsächlich geschmeichelt.

Biden war jedenfalls, schon wenn man die Bilder seiner Ankunft betrachtet, medizinisch sehr gut vorbereitet worden, denn er schritt diesmal recht zügig die Gangway hinunter, was ja in den ersten mehr als einhundert Tagen seiner Regierungszeit durchaus nicht immer der Fall war.

Dem „großmächtigen“ Putin dagegen kann man ja da eigentlich nichts derartiges nachsagen.

Lassen wir die Spitzen der Süddeutschen Zeitung, inzwischen dürften wir es gewohnt sein.

Wieder ist Mittwoch, es ist Vormittag und die Sonne scheint, draußen auf der Straße fährt ein Fischhändler vorbei und preist seinen angeblich frischen Fisch lautstark an, wer es glaubt wird selig, bei uns gibt es zu Mittag Hühnersuppe, von der weiß ich sicher, dass sie frisch ist.

Heute ist Mülltag, wie jeden Mittwoch und wie jeden Mittwoch steht unser Müllsack vor der Tür bereit. Viel ist es nicht was wir produzieren, soweit es möglich ist sind wir ökologisch, unsere Gemeinde hat ihre eigene Müllhalde, allerdings würde sie den deutschen Standards nicht standhalten können, aber sie ist billig und der Müll liegt nicht mehr irgendwo an einer Straßenböschung, wie noch vor einigen Jahren.

Im Gegensatz zu gestern ist es ruhig, gestern waren die Malariamückentöter vom Gesundheitszentrum mit ihren Raucherzeugungsgeräten unterwegs, der Lärm und auch der Gestank drang durch alle Ritzen.

Ich kann nicht sagen, dass mich nachher weniger Mücken gestochen hätten, aber es waren eben keine Malariamücken, die ohnehin in unserer Gegend äußerst selten sind.

Meine Frage, ob sie auch Coronviren mit ihrem Rauch töten blieb unbeantwortet, hier gibt es eben keinen Karl Lauterbach.

Vorsichtshalber hatte ich mit Strom aus der Steckdose mein Elektroexekutionsgerät für Mücken geladen, falls mich doch ein Schwarm überfallt, aber nur vereinzelt surrte in der Nacht eine verirrte Mücke über mein Bett, über dem Surren bin ich eingeschlafen, dann hat sie sicherlich mein schnarchen verscheucht.