Schlagwort-Archive: Wladimir Putin

Das Eis auf dem sich die Beziehungen der EU mit Russland bewegen wird immer dünner

Standard

Wladimir Putin 2014

Die heutige Meldung, dass Präsident Putin nicht zur Münchner Sicherheitskonferenz kommen wird ist eigentlich nur eine der logischen Konsequenzen der vom neuen alten amerikanischen Präsidenten Biden vollzogenen Wende westlicher Außenpolitik, mit Freude nimmt man das in Europa zur Kenntnis. Heute nicht mehr unter dem Deckmantel des Kampfes gegen den sich ausbreitenden Kommunismus, sondern der westlichen Werte von Demokratie und Menschenrechten, Russland demokratischer machen.

Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt, Traditionen sind langlebig, Europa verkörpert da nicht die Ausnahme sondern die Regel und wieder geht Deutschland mit wehenden Fahnen voran.

Wie jubelte man doch, als das sozialistische System zerbrach und mit ihm die Sowjetunion, in Moskau gaben sich westliche Staatschefs und Diplomaten gegenseitig die Klinke in die Hand und die Wirtschaftsbosse teilten schon die russischen Reichtümer unter sich auf, der ewig besoffene Jelzin machte es möglich. Jelzin stolperte besoffen durch die Weltpolitik und fiel und die Traeume von der ungeteilten westlich gepraegten neuen Weltordnung zerstoben, denn Putin verwandelte die russische Schwaeche in Staerke und verkuendet heute Stolz:

Russland ist nicht mehr bolschewistisch, sondern putinistisch, keine Diktatur des Proletariats, sondern eine Diktatur Putins, die es zu bekaempfen gilt. Eigenartig, wie bekannt mir das alles vorkommt, vor fuenfundsiebzig Jahren, der zweite Weltkrieg war gerade vorbei da verfasste man schon Memoranden gegen den Feind im Osten und wer die verfasste und mit wessen Billigung und Unterstuetzung, da werden einige staunen.

Amerikanischer Geheimdienst November 1948.

Ohne die Deutschen, soweit sie antikommunistisch sind (ob SS,SD, Skorzeny hatte nach eigenen Angaben 1945 100.000 Maenner, die sofort losschlagen koennten) gegen die „Pluenderungsgier der Sowjetarmee“ geht es nicht und deswegen schickt heute nach fuenfundsiebzig Jahren Biden atomwaffenfaehige Bomber nach Norwegen um die Pluenderer der westlich-freiheitlichen Demokratie abzuschrecken, die sie versuchen einzukreisen, wie auch immer diese Einkreisung aussehen koennte! Auferstanden aus Ruinen, Deutschland ist wieder an vorderster Front mit dabei, zumindestens politisch, denn militaerisch gibt man ein jaemmerliches Bild ab.

Alte Politik im neuen Gewande und mit neuen Gesichtern, die Globalisten stehen schon in den Startloechern, aber der russische Baer steht ihnen im Wege, wahrscheinlich auch noch lange, was ihre Begehrlichkeiten nicht vermindert.