Schlagwort-Archive: Joe Biden

Kampf und Feiertag der Werktätigen

Standard

Markus Krall erklärt in einem gestern auf Twitter veröffentlichten Video, ist es gerecht, das 18 Millionen Bürger in Deutschland arbeiten und die Werte schaffen, damit die Regierung sie schröpfen kann?

Hoechst Steuern, höchste Energiepreise, geringste Renten und schärfster Lockdown als Dank.

Schon rüstet sich die Berliner Polizei für die Feierlichkeiten, Wasserwerfer, Pfefferspray und Schlagstöcke gegen die angekündigten Demonstrationen, wir befinden uns im neuen Deutschland im Jahre 2021.

In europäischen Bruderländern, wie Spanien und Italien denkt man gerade darüber nach, was man mit den 750 Milliarden Coronaschuldenprogramm so alles anstellen kann, für das die Werktätigen und nicht nur die, mit ihren Sparanlagen haften.

Weniger arbeiten, höhere Renten, Windkraftanlagen, Solaranlagen für billigeren Strom, da scheint die Sonne heller denn je, nur nicht dort wo das Geld herkommen und erwirtschaftet werden soll, dort verlangt man Einsicht in die Notwendigkeit und das ist entsprechend den Worten unserer Kanzlerin alternativlos.

Amerika ist zurück erklärte USA-Präsident Biden vor dem Kongress anlässlich seiner ersten 100 Tage und die hiesige Presse jubelt, während die Verschuldung Deutschlands auf fast 90 % gestiegen ist.

Die ganze Welt soll am grünen Segen genesen, Deutschland trägt sein Wasser in die Wüste, damit es dort grünt und blüht, keiner soll hungern ohne zu frieren ist die Devise, nur so werden wir auch noch in zehn Jahren gut und gerne in Deutschland leben wollen verkündete Königin Merkel vor nicht zu langer Zeit.

Ihre einstige gelobte Kronprinzessin dagegen jammert im Europäischen Parlament, weil sie nicht auf dem ihr zustehenden Stühlchen in Ankara sitzen durfte, sondern auf dem Sofa.

Natürlich darf auch unser Bundespräsident in diesem Reigen der Elfen nicht fehlen, war er doch schnell noch nach Paris gereist um seine Sorge darüber auszudrücken, dass Le Pen in Folge der desaströsen Umfragewerte von Macron die nächsten Wahlen in Frankreich für sich entscheiden könnte, vielleicht würde ein Bundesverdienstkreuz hilfreich sein, den Karlspreis hat ja Macron schon.

Amerika ist laut Biden zurück, Deutschland war schon zurück und das nicht nur wirtschaftlich.

Was mir gerade am 1. Mai 2021 Sorge bereitet sind nicht die Fahnen und die Demonstrationen, die es einst gab, es ist die Totenstille, die sich über unser Land gelegt hat, die Stille, wie vor einem Sturm, dessen Auswirkungen wir nicht vorhersehen können, dessen dunkle Wolken aber nichts Gutes erwarten lassen.