Das Trump-Geistesgestoertheits-Syndrom

Standard

 

bandicam 2018-07-17 07-15-33-188

Das Trump-Geistesgestoertheits-Syndrom, seit Donald Trump Praesident der Vereinigten Staaten von Amerika wurde gab es ja schon einiges interessante zu hoeren und zu lesen, dass sich da inzwischen eine neue Krankheit entwickelt hat konnte man gestern den Medien entnehmen. Unter ihnen scheint die Krankheit schon weit fortgeschritten zu sein.

Es ist geradezu auffallend mit welcher Energie das Haar in Trumps Suppe gesucht und publizistisch ausgeschlachtet wird.

Die Wortschoepfung kommt ja nicht von Trump selbst, sondern aus ihm nahestehenden Medien, die seinen Gegnern diese neue Krankheit unterstellen. Eine Krankheit muss es jedenfalls sein, denn sie verhindert offensichtlich jeden realistischen Blick auf Donald Trump und alles was er sagt, macht und denkt.

Da die Krankheit ja neu ist, hat man auch noch keine Erfahrungen damit und so laesst sich an Hand der Syptome lediglisch schlussfolgern, auch sie durchlaeuft je nach Dauer unterschiedliche Entwicklungsstadien, ob sie im Endeffekt toedlich verlaeuft ist noch nicht vorauszusehen, aber Herzinfarkte, als Konsequenz, koennen nicht ausgeschlossen werden, weniger bei den Medienvertretern, wahrscheinlicher bei einigen Politikern. Selbstmordgefaehrdete sollte man dabei gut im Auge behalten.

bandicam 2018-07-19 18-25-44-371.jpg

Dass sich die Krankheit auch in Europa ausbreitet, sehen wir am Beispiel von Juncker, bei dem sie sich deutlich beim Nato-Gipfel in Bruessel in Gleichgewichtsstoerungen und undefinierbaren Bewegungen bemerkbar machte. Er selbst nannte es Ischias, aber da hatte wohl sein Hausarzt eine falsche Diagnose gestellt, er kannte ja damals das Trump-Geistesgestoertheits-Syndrom noch nicht, dessen Wirkungen durch Alkohogenuss in Uebermassen noch verstaerkt wird..

Der Realitaetsverlust duerfte dem Eingangsstadium zuzuschreiben sein und davon sind bereits viele betroffen, ihr Blickwinkel ist betraechtlich eingeschraenkt, sie sind leicht reizbar und nicht in der Lage logischen Gedankengaengen zu folgen, wie im Bezug auf die Gedanken Trumps ueber die Nato und Mazedonien, dabei ging es weniger um Mazedonien als darum, ob es Mazedonien als kleines Land Wert waere, dafuer im Falle einer Buendnispflicht einen dritten Weltkrieg zu riskieren, Gedanken, die im Interesse des Weltfriedens durchaus legitim sind.

Verfolgungswahn ist auch eines der Syptome, die man der von mir zittierten Krankheit zuschreiben kann und auch der ist nur unter europaeischen Politikern verbreitet, sondern reicht auch bis in den USA-Kongress, das sind die Feinbildkonstrukteure, die sind ein jahrhundertuebergreifendes Phaenomen, McCain ist einer von ihnen. Selbst vor dem Tode stehend, wuerde er gerne einen Krieg mit Russland als Erbe hinterlassen.

bandicam 2018-07-19 18-46-24-273.jpg

Donald Trump hat es nicht leicht mit allen diesen von Krankheit befallenen Menschen umzugehen, die ihm ihrerseits vorwerfen geistesgestoert zu sein, er handelt nach dem Motto

Lasset die Kindlein lallen“ oder,

Seelig sind die, die geistig arm sind, denn sie wissen nicht was sie tun“.

Ich denke man sollte Donald Trump fuer das was er vor kurzem erklaerte beim Wort nehmen und ihn unter stuetzen.

Hier noch ein Schmankerl:

bandicam 2018-07-19 13-34-53-309.jpg

Advertisements