Mein Wort zum Mittwoch – Schaftstiefeln gegen schmerzende Beine

Standard

Wenn man zu viel am Schreibtisch sitzt kommt es zum Blutstau in den Beinen, gerade habe ich hier auf WordPress ein Rezept gefunden, einfach Reitstiefeln anziehen und schon bist du schmerzfrei.

Kleiner Scherz am Vormittag, bevor der Ernst beginnt!

Ich habe Kopfschmerzen, aber kein Rezept, welchen Stiefel man dagegen nimmt!

Gestern war es heiß, in der Nacht Starkregen und Gewitter und dann, der obligatorische Stromausfall, der bis gegen neun Uhr am Morgen anhielt, wir hängen hier an einer sehr sensiblen Zuleitung.

Kein Problem, in der nächtlichen Dunkelheit tastete ich mich gegen vier Uhr vorsichtig durch den Flur zur Toilette, das Handy war gerade außer Reichweite, wie immer wenn man es wirklich braucht, wie auch die dazugehörige Brille, ohne die ich selbst bei Licht das zugehörige App nicht finde, mit der man das Licht einschalten kann.

Danach wirre Gedanken, ich dachte an einen Freund, der mir vor einigen Tagen geschrieben hatte, wie das Finanzamt Neubrandenburg, in enger Zusammenarbeit mit seiner deutschen Bank und der DRV, ihm wegen angeblichen Rentensteuerschulden, von denen er seit 2013 bisher gar nichts wusste, die Rente kürzte.

Scheinbar hat es bei der Finanzbehörde voriges Jahr wieder einmal eine Aktion gegeben diese Sorte von eigentlich von der zuständigen Behörde selbst verursachten, berechneten Schulden einzutreiben, besonders bei den Auslandsrentnern im nicht europäischen Ausland.

https://rentenbescheid24.de/vorsicht-steuerfalle-deutsche-rentner-im-ausland/

Der Link sehr aufschlussreich!

Der folgende auch: https://www.bundesfinanzministerium.de/Monatsberichte/2019/04/Inhalte/Kapitel-3-Analysen/3-4-veranlagung-von-rentern_pdf.pdf?__blob=publicationFile&v=3

Ich kann ihnen aus eigener Erfahrung sagen, los werden sie die Probleme mit dem Finanzamt Neubrandenburg sicher nicht durch einfaches ignorieren.

Steuerschulden sind sogar vererbbar und sicher kann es auch nicht ihr Wunsch sein, bei der Urlaubsreise in die EU oder nach Deutschland auf dem Flughafen mit dem Zoll Bekanntschaft zu machen, der sich freundlich nach ihrer Reisekasse erkundigt und beschlagnahmt, was das Finanzamt Neubrandenburg festgelegt hat. Es hilft auch kein goldener Backzahn eines Elefanten, den sie um den Hals tragen, ganz sicher wird man den beschlagnahmen und versteigern.

Schönen Restmittwoch noch, ich melde mich wieder!