Schlagwort-Archive: Russland

Mein Wort zum Mittwoch – Geschichtsverstaendnis eines Bundespraesidenten

Standard

14462896_312159955827932_3251920812428353816_n

Das es sich Walter Steinmeier, seines Zeichens deutsche Bundespraesident, nicht nehmen lies zum Jahrestag des deutschen Ueberfalls auf Polen wieder einmal im Namen des deutschen Volkes um Vergebung zu bitten gehoert schon zur deutschen Nachkriegstradition. Wir duerfen ja nicht vergessen, das wir auch den Polen dankbar sein muessen, dass sie unter Zusicherungen dem 2+4 Vertrag zur Wiedervereinigung Deutschlands vor dreissig Jahren zugestimmt haben.

Die Russen waren zu diesem Gedenken nicht eingeladen worden und so wurden sie auch erst garnicht in der Rede Steinmeiers erwaehnt, schwammig sprach er von den oestlichen Verbuendeten der Westmaechte.

Ein Hoch auf die Invasion in der Normandie und die USA 1944, sie brachte die Befreiung vom Hitlerfaschismus und so zerfliessen auch wir in tiefer Dankbarkeit vor ihren Leistungen.

bandicam 2019-09-03 16-24-29-702

Fuer Steinmeier scheint es eine Art Selbstbefriedigung zu sein, oder ist es vielleicht die Hoffnung, das Polen doch noch von seinen immensen Reparationsforderungen an Deutschland Abstand nimmt, schliesslich sind wir ja jetzt Freunde, vereint in der Europaeischen Union.

Die historische Wahrheit, davon haelt Herr Steinmeier wenig und so verschwinden eben 27 Millionen tote russische Soldaten, zu gunsten von 400.000 westlichen Alliierten hinter dem Begriff oestliche Verbuendete und somit wurde Polen nicht von den Russen befreit, sondern von den USA.

Die Polen haben gute Vorarbeit geleistet, die sowjetischen Weltkriegsdenkmaeler wurden schon vor Jahren unter Protest demontiert, niemand soll sich mehr an die alten Befreier erinnern, die USA als neue Schutzmacht gegen Russland.

aad64691-b0ea-447d-a1be-5e4f4530371d

6a9b42e8-25d3-42f1-9529-6ac8de7e22bb

Vielleicht denken die Polen auch im stillen Kaemmerlein daran sich irgendwann das zurueckzuholen, was sie im Zuge des Hitler-Stalin Paktes und seines geheimen Zusatzprotokolls eigentlich schon vor dem deutschen Ueberfall auf Polen an Territorium an Russland verloren haben, sie muessten es aber heute von der Ukraine zurueckfordern.

Das kuenftige Schlachtfeld Europa wird vorbereitet, Russland unter Putin heute, ist nicht Russland unter Jelzin nach der Wende und so werden bald mit Wunsch der Polnischen Regierung weitere 1000 USA-Soldaten und Technik in Polen stationiert werden, strategische und logistische Basis Deutschland.

Auch unser Bundespraesident ist vom Stockholm-Syndrom befallen, Dankbarkeit bis in den Tod und so wird ein bischen an der Geschichte gearbeitet, was wissen schon Merkels Lieblinge, die unser so hoch gepriesenes duales Bildungssystem kostenlos geniessen duerfen von der Geschichte, ob sie aber auch kaempfen werden, wie es Brzezinski einst in seinem Buch verkuendete, da darf man sicher weiter zweifeln.

Die Macht, die Werte und die Grosszuegigkeit Amerikas, von Steinmeier so hoch gelobt, hat inzwischen ihre Grenzen, es waere gut, wenn wir uns endlich wieder an unsere eigenen Werte erinnern wuerden und nicht Goetter anbeten wuerden, die es garnicht gibt.

https://woldcitizen.wordpress.com/2017/07/29/noch-ist-polen-nicht-verloren-oder-doch-nor-is-poland-lost-or-is-it/

https://deutsch.rt.com/meinung/91822-selbstverschuldetes-opfer-polnisches-schicksal-im-zweiten-weltkrieg/

https://deutsch.rt.com/meinung/91976-spiegel-vor-30-jahren-da-war-hitler-stalin-pakt-noch-in-ordnung/

Werbeanzeigen