Schlagwort-Archive: Europa

Die Stellungnahme zur Ukraine-Krise von US-Präsident Biden

Standard

Am 31. Mai 2022 gab Joe Biden in der New York Times ein interessantes Statement ab.

Amerikas Ziel ist einfach:

  1. Wir wollen eine demokratische, unabhängige, souveräne und wohlhabende Ukraine sehen, die über die Mittel verfügt, um gegen weitere Aggressionen abzuschrecken und zu verteidigen.
  1. Wir haben schnell gehandelt, um der Ukraine eine beträchtliche Menge an Waffen und Munition zu schicken, damit sie auf dem Schlachtfeld kämpfen und sich am Verhandlungstisch in der stärkstmöglichen Position befinden kann.
  1. Die freie Welt und viele andere Nationen, angeführt von den Vereinigten Staaten, haben sich mit beispielloser militärischer, humanitärer und finanzieller Unterstützung auf die Seite der Ukraine gestellt.
  1. Wir werden unseren europäischen Verbündeten und anderen helfen, ihre Abhängigkeit von russischen fossilen Brennstoffen zu verringern und unseren Übergang zu einer sauberen Energiezukunft zu beschleunigen.
  2. Wir werden mit unseren Verbündeten und Partnern zusammenarbeiten, um die globale Nahrungsmittelkrise anzugehen, die Russlands Aggression verschlimmert.
  1. Wir streben keinen Krieg zwischen der NATO und Russland an.
  1. Wir ermutigen oder befähigen die Ukraine nicht, über ihre Grenzen hinaus zuzuschlagen. Wir wollen den Krieg nicht verlängern, nur um Russland Schmerz zuzufügen.
  2. Ich werde die ukrainische Regierung – weder privat noch öffentlich – unter Druck setzen, irgendwelche territorialen Zugeständnisse zu machen.
  1. Die Amerikaner werden den Kurs mit dem ukrainischen Volk beibehalten, weil wir verstehen, dass Freiheit nicht kostenlos ist.
  1. Das ist es, was wir immer getan haben, wenn die Feinde der Freiheit versuchen, unschuldige Menschen zu schikanieren und zu unterdrücken, und das ist es, was wir jetzt tun.

Die Freie Welt und viele andere Nationen unter Führung der USA, da haben wir den Salat, gegen die Unfreie Welt, deren Definition davon abhängt, was die Führung der Freien Welt als Feinde der Freiheit definiert.

Freiheit erfordert Opfer, da sie nicht kostenlos ist, es gab nur wenige Jahre in der Geschichte der Vereinigten Staaten ohne Opfer.

Schon wieder bringen die USA Opfer für die Freiheit und liefern Waffen an die Ukraine, die heldenhaft bis zum letzten Ukrainer, als ihr Stellvertreter, gegen das unfreie Russland kämpft.

Selbstverstädlich werde ich die ukrainische Regierung nicht unter Druck setzen, weder privat noch öffentlich irgendwelche territorialen Zugeständnisse an Putin zu machen, aber sie sollen nicht über ihre Grenzen hinaus zuschlagen um Putin Schmerzen zuzufügen, das könnte ja dem Führer der Freien Welt selbst Schmerzen zufügen.

Alle für Einen und nicht Einer für alle, die Europäer sind selbstlos, allen voran die Deutschen vereint unter der rot-grünen Ampel, wenn wir sterben, sterbt auch ihr, läßt Zelensky aus Kiew verlauten und schon regnet es Buchgeld, mit dem die Ukraine ihre Waffenlieferungen aus den USA bezahlt, oder auch nicht, denn eigentlich sind sie ja schon pleite.

Der Feind der Freiheit dagegen macht trotz der ganzen Sanktionen zumehmend Gewinn, wogegen die Freie Welt zunehmend in eine wirtschaftlichen und finanzielle Krise versinkt.

Totgesagte leben länger, sagt der Volksmund und über Putins Gesicht huscht ein Lächeln!!

Wir wollen keinen Krieg mit Russland, sagt Biden, wir piksen nur ein wenig, sagte Friedmann vor den Chicago Concil, aber nur so, dass es uns nicht weh tut, füge ich hinzu!!!