Schlagwort-Archive: Polen

Europawahlen, Reparationsforderungen an Deutschland, die EU ist ein Tollhaus

Standard

Logo neu(1)

Vor den Europawahlen lassen wir nochmal die Sau raus, der Brexit ist nicht genug im europaeischen Chaos, Verzeihung,im europaeischen Friedensprojekt, nein, Griechenland beschliesst offiziell im Parlament Reparationsforderungen in Hoehe von 290 Milliarden fuer Schaeden aus dem 2. Weltkrieg gegen Deutschland geltend zu machen. Die Einzigen sind sie nicht, Polen will 800 Milliarden, dagegen sind die Forderungen Claims Conference aus den USA ein Pappenstiel.

bandicam 2019-04-18 11-04-07-720

Wieder, scheint die Siegermentalitaet in Europa neu zu entflammen. Noch zahlt Deutschland treu und brav Entschaedigungen aus dem 1. Weltkrieg, auf Grund des Versailler Vertrages, den man nicht umsonst als einen Schandvertrag bezeichnet. Nach dem 2. Weltkrieg hat man sich in der Schuldenkonferenz darauf geeinigt, dass mit den Gebietsabtretungen und den Beschlagnahmen durch die Alliierten keine weiteren Forderungen an Deutschland gestellt werden. Nun waren doch alle der Meinung mit der Wiedervereinigung und dem 2+4- Vertrag ist alles in Butter, ein neues Deutschland, eine neue EU, eine europaeische Solidargemeinschaft, Deutschland ist stark, Deutschland zahlt.

Gezahlt hat Deutschland genug, Kreditgarantien, Bankenrettung und Schuldenuebernahme, Griechenland ist noch nicht aus dem Schneider, die 200 Milliarden Schulden druecken aber von Dankbarkeit keine Spur, Deutschland ist gegen eine Schuldenschnitt, was liegt naeher, als sich auf die Verliererrolle Deutschlands aus alten Zeiten zu besinnen und Entschaedigungsforderungen zu stellen, ehe auch Deutschland selbst der Teufel holt. Die Wachstumsprognosen lassen nichts gutes erahnen.

Holen wir uns schnell noch die 300 Milliarden, wenn nicht jetzt, dann niemals.

Unsere polnischen Freunde, mit dem Rueckenwind der USA, wollen vergessen machen was sie damals unterschrieben haben, unterschlagen, dass sie nicht Nettozahler in der EU sind, sondern Nettompfaenger europaeischer und damit deutscher Steuergelder und damit lebt es sich gut.

man koennte sich direkt an die dreissiger Jahre des vorigen Jahrhunderts erinnern und die Queraelen um den Zugang zur Ostsee, da hatten sie noch die Schutzmaechte Frankreich und England im Ruecken.

Bestimmt ist es nicht gut fuer das europaeische Klima sie daran zu erinnern, aber besser, als in Warschau niederzuknien.

Vierundsiebzig Jahre nach dem 2. Weltkrieg sollten wir Deutschen endlich wieder aufrecht stehen koennen.

Man wird mir Nationalismus vorwerfen, da bin ich mir sicher, aber das ist auch einfacher, als den Tatsachen ins Auge zu sehen, umbringen werde ich mich sicher deshalb nicht.

Irgenwie hat das alles mit der deutschen Aussenpolitik, die sich nur noch mit Europa beschaeftigt zu tun, bei der man auch im Ausland keine Richtung erkennt. Nicht verwunderlich, jetzt meldet sich auch Gregor Gysi in diesen Fragen zu Wort und will einen Sonderfond fuer diese geforderten Reparationsleistungen einrichten.

bandicam 2019-04-18 11-06-08-288.jpg

Ehrlich, das kling gerade von ihm ziemlich Abwegig.

Die Frage ist fuer mich, wann wird die Regierung einknicken und wenn, dann ist eine Kettenreaktion nicht aufzuhalten.