Schlagwort-Archive: Internet

In eigener Sache- Ein harmonischer Donnerstag

Standard

Der Regen prasselt heute seit dem Morgen auf unser Blechdach, es sind die Auslaeufer des Sturmtiefs welche uns jetzt vom Atlantik her erreichen. Kuehl ist es fuer hiesige Verhaeltnisse, aber nicht unangenehm.

Donnerstag, wieder geht eine Woche dem Ende zu. Meine Frau hat ein neues Geschaeftsfeld gefunden und macht aus der Not eine Tugend, Corona-Masken sind der Renner, besonders die mit Ventil und natuerlich muessen sie farbenfreudig sein.

Ich finde es idiotisch, weil ich Masken verabscheue und bisher nur ein einziges Mal getragen habe. Ich bin unglaeubig, im Gegensatz zu den Frauen, die selbst beim Sex jetzt eine Maske tragen wollen.

Der Absatz ist im Ansteigen, der Verdienst maessig, aber ehe sie andere Dummheiten machen, ich bin nichts dagegen.

Schon am Morgen schrillt das Telefon, ich brauche noch 10 Masken, im Moment ist Rot oder Schwarz gefragt, Lieferung in 2 Tagen.

Ist der Kaffee fertig rufe ich in die Kueche, keine Zeit, ruft es zurueck, mach ihn dir selbst, das Wasser kocht.

Leise fluche ich vor mich hin, wozu hat man eigentlich eine Frau, ich hasse das klingeln des Telefons.

Ist natuerlich ungerecht, denke ich, schon um fuenf Uhr ist sie aufgestanden um Waesche zu waschen, heute gibt es fliessendes Wasser auch in der Wasserleitung, der Anteil meiner Waesche ist gering, die Meiste produziert sie selbst, Schoenheit hat ihren Preis.

Ich schaue auf meinen Bildschirm, auf meinem Blog ist wenig Bewegung, auf Twitter beschwert sich Boris Reitschuster ueber seine Festnahme am 29.8. in Berlin durch die Polizei, Roettgen verkuendet Nordstream2 muss gestoppt werden, weil der boese Putin Navalny vergiftet hat.

Der Reichstag erhaelt einen Wassergraben und einen unterirdischen Zugang, um die Demokratie gegen rechts zu verteidigen, so fordert man es aus dem Regierungslager und einer, der bei der „Erstuermung der Reichstagstreppen“ dabei war veroeffentlicht ein Video, wie ein oeffentlich rechtliches Fernsehteam zufaellig zur gleichen Zeit vom Dach die Erstuermung filmt, um sie auch fuer die Nachwelt dokumentarisch festzuhalten, bewegende Bilder, die um die Welt gehen.

Ich liebe den Regen, er beruhigt mich, wieder pfeift der Wasserkessel, Zeit fuer den zweiten Kaffee meine Frau ergoetzt sich gerade laut an einer der seichten Telenovelas aus dem hiesigen Fernsehen, laut deswegen, weil sie weiss, dass ich diese abgrundtief hasse.

Der Donnerstag verlaeuft harmonisch!