Schlagwort-Archive: Helden

Wir brauchen wieder Helden fuer den Kampf gegen Rechts

Standard

Logo neu(1)

Die deutsche Geschichte ist reich an Helden, von Herrmann dem Cherusker ueber Kaiser Barbarossa bis Greta die Goettliche im Kampf gegen den Klimawandel, aber nicht genug. bandicam 2019-07-20 07-42-40-153

Auch im Kampf gegen Rechts werden Helden gesucht und findet man dann eine Schlepperkapitaenin und einen Widerstandskaempfer gegen die Nazis. Man instrumentiert ja niemanden, aber es ist gut einfach darauf hinzuweisen.

Merkel und die neue Bundeswehrministerin AKK im Bendlerblock in Berlin.

Stauffenberg das neue Symbol des Widerstandes gegen Rechte, Rechtsextremismus, Nazis und solche die man dazu macht und zaehlt.

Fuer mich ist die Frage ist er ein Widerstandskaempfer oder ist er einfach ein gescheiterter Attentaeter, die Frage ist, haette das Attentat auf Hitler dazu gefuehrt den Krieg zu beenden, fuer einen Friedensschluss mit den Alliierten war es am 20. Juli 1944 ohnehin zu spaet. Fuer Stauffenberg und die anderen Beteiligten stand nicht die Frage den Krieg zu beenden, es stand die Frage Hitler zu beseitigen mit den westlichen Alliierten den Krieg an der Westfront zu akzeptablen Bedingungen auszuhandeln, eine der Illusionen Stauffenbergs.

Wenn die Alliierten wie England Frankreich und die USA das gewollt haetten, waere die Frage schon mit dem Flug von Rudolf Hess nach England Jahre vorher erledigt gewesen und so waere dann auch Rudolf Hess Bestandteil des deutschen Widerstandes, wer kaeme auf diese Idee. Stauffenberg war ein preussischer Offizier, der sich nicht gegen das Hitlerregime und sein Ideologie auflehnte, sondern gegen Hitler, er wollte nur dem Krieg eine andere Richtung geben und Russland auf seinem Vormarsch auf Deutschland stoppen, dort sah er die groessere Gefahr.

Nur einen Monat nach dem verunglueckten Versuch in der Wolfsschanze gab es schon die beruechtigte Strassburger Konferenz zur Sicherung deutschen Vermoegens zwischen Industrievertretern und NSDAP Funktionaeren, im Auftrag von Martin Bormann, man wusste also in der Reichskanzlei in Berlin ganz genau was passieren wuerde, man traeumte nicht einmal von einem ehrenhaften Friedensschluss.

Kaum anzunehmen dass Hitler ahnungslos war.

Aus Mangel an Helden wurde dann nach 1945 der deutsche Widerstand erfunden, dessen Held Stauffenberg war und dann gab es auch in Deutschland keine Nazis mehr, denn die waren ja alle entnazifiziert worden.

Die Politk nutzte den Helden Stauffenberg, im ehemaligen und neuen Offizierskorps galt er als Verraeter.

Attentaeter sind beliebt in der Politik wenn man sie fuer eigene Zwecke einspannen kann, man sieht das ja auch wieder in Venezuela.

Die regierungstreue Presse erfindet mal schnell einen neuen Sprengstoff, der eben nicht so richtig funktioniert hat, um den Misserfolg Stauffenbergs zu erklaeren, so wird der Heldenmythos aufrechterhalten.

Eine preussische Offiziersclique wollte putschen, die Soldaten, nicht mal die, die nach der Meldung Hitler sei tot Himmler verhaften wollten, wussten worum es eigentlich ging.

Geschickt nutzt Frau Merkel die Gelegenheit den Namen Stauffenberg mit Toleranz fuer den Kampf fuer Europa, Menschenrechte und Klima zu benutzen und deutet einfach die Geschichte zu ihren Gunsten um.

Stauffenberg war kein Rechter und auch kein Linker, kein Klimaretter und kein Anhaenger der Idee der Vereinigten Staaten von Europa, sie ruehrt eine Suppe, die ich nicht essen wuerde.

Es gab Widerstandskaempfer, aber die sassen im Gefaengnis oder im KZ, aber die eignen sich eben nicht so gut fuer ihre Propaganda.

bandicam 2019-07-20 09-27-34-109

Seine Meinung zu aeussern, auch wenn sie abweichend ist, dazu hat jeder das Recht und so schreibe ich dieses wohl wissend es wird Leute geben die einer anderen Meinung sind und das ist gut so.