In eigener Sache – Himmelfahrt in Guatemala

Standard

Nach dem Donner kommt der Regen murmelte einst Sokrates, als ihm seine geliebte Frau Xantippe den Nachttopf über seinem Kopf ausschüttete.

Heirate auf jeden Fall, wenn du eine gute Frau hast wirst du glücklich, wenn du eine Böse bekommst, wirst du Philosoph, riet er einem Freund.

Heute ist Himmelfahrt, nach zwei Tagen Internetabstinenz fällt der Neuanfang schwer, dazu kommt, unser Nachbar ist dabei Feuerholz zu machen, nach dem er eines der amerikanischen Unkrautvernichtungsmittel, gut riechbar und in grosser Menge, versprüht hatte.

In Guatemala ist es kein Feiertag.

Meine Konzentrationsfähigkeit ist auf ein Minimum beschränkt.

Heut ist der 26. Mai, eigentlich ist es Zeit auf mein Bankkonto zu schauen, denn es ist Rentenzahltag, die gähnende Leere erinnerte mich an den deutschen Feiertag, Beamte arbeiten nicht am Feiertag, ich schau morgen wieder vorbei.

Wir haben Regenzeit und das Wetter wechselt zwischen strahlendem Sonnenschein und Gewitterschauern.

Einige Unentwegte sind noch heute dabei in dieser Zeit Mais anzubauen, der grösste Teil aber wartet heute eher auf die Geldüberweisung von Familienangehörigen aus den USA. Zeit zum Feiern, bis Mitte nächsten Monats Schmalhans-Küchenmeister wieder einzieht, es gibt jetzt Hamburger und Brathähnchen aus dem Pollo-Campero, drei Wochen später schwarze Bohnen aus eigenem Anbau.

Das Leben im Wandel der Zeiten!

Eine Antwort »

  1. Jack Ruler

    Aus spiritueller Sicht..

    Es ist jetzt vorbei, egal was noch kommt, der Vorhang ist jetzt gefallen. Was nun folgt, ist eine Welt die aus 2 Realitäten besteht. Wir haben uns bewusst für einer dieser Realitäten entschieden. In dieser 2ten Realität haben wir eine andere Dimension betreten, die, die Menschen aus der ersten Realität nicht wahrnehmen können und es auch nicht verstehen werden.

    2 lange Jahre zwischen Stärke und Schwäche leben und aus der Hoffnung wieder Stärke zu erschaffen, war zur keiner Zeit ein Kinderspiel. Unser Glaube war kurz davor von uns abzufallen. Leid, Lug und Trug, Schmerz, Hass, Traurigkeit, Verzweiflung und Tränen waren alltägliche Begleiter, die wir immer wieder versucht haben aus unserer Manifestation zu verbannen. Menschen haben sich getrennt, Freundschaften wurden zerstört, der Mensch fing an sein wahres Gesicht zu zeigen. Die Situation hat nach und nach das wahrhaft Böse sichtbarer gemacht, es hat sich enttarnt.

    Sie haben uns gedemütigt, sie haben uns eingesperrt, sie haben uns gekündigt, sie haben uns verspottet und verachtet und alles nur weil sie es nicht erkannt haben.

    Doch wir haben in dieser Zeit eines nie verloren, es ist etwas dass jetzt unser Leben lang bleibt, etwas was wir unseren Kindern und die ihren Kindern weitergeben werden.

    Es ist unsere „STÄRKE“ und unser „STOLZ“, die jederzeit tief in uns vorhanden waren und uns die Kraft gegeben haben immer weiterzumachen egal wir schwer es war.

    Wieso ich so schreibe, als wäre alles vorbei obwohl es doch gerade auf Hochtouren läuft?

    Das stimmt, in der ersten Realität wird es genau so weitergehen. Dort wird die Angst Regieren und Menschen werden unterdrückt und abhängig von Lügen gemacht in dem Glauben, alles wird gut. Doch dort wird es niemals gut, denn dort regiert das Böse.

    In der 2ten Realität hingegen, haben wir uns in den vergangen 2 Jahren eine wunderbare Welt erschaffen und jeder Aufbau ist nun mal anstrengend und kostet Kraft. Aber ihr könnt es seit ein paar Tagen fühlen, dass Gefühl in euch, so als wie wenn man etwas abgeschlossen, etwas erreicht hat und genau das haben wir. Wir haben unsere Welt erschaffen, sie ist fertig. Jetzt will sie nur genährt werden.

    Wir haben uns in den letzten 2 Jahren vernetzt und verbunden, wir haben uns gegenseitig gestärkt, unterstützt, unsere Energien erhört und wir bekamen trotzdem alles was wir bräuchten. Das hat nicht mal wer mitbekommen. Wir haben gelernt bedingungslos zu lieben, haben unser Bewusstsein erweitert, haben Orte entdeckt die wir nie entdeckt hätten, hätten wir uns hier nicht getroffen. Und vor allem haben wir gelernt, was wirklich wichtig ist und dass man dass meiste was wir dachten, wir brauchen es, gar nicht brauchen.

    In der Zeit als andere immer trauriger wurden, wurden wir immer Glücklicher, wir haben Kontakt zu unserem Schöpfer aufgenommen und Lösungen aus der unendlichen Quelle der Information erhalten. Wir werden auch weiterhin zusammenhalten und unsere Welt mit Liebe nähren, denn diese macht sie unverwundbar. Wir werden uns weiterhin gegenseitig helfen und füreinander da sein. Weiterhin stehen wir mit der ersten Realität in Verbindung und werden versuchen dort Licht und Liebe einzuschleusen, so daß die zweite Realität immer größer und Lichvoller wird.

    Wir dürfen uns schon jetzt auf eine wunderschöne und liebevolle Zeit freuen, in der wir alle miteinander Glücklich sind. Tatsächlich waren die letzten 2 Jahre, so hart es klingt, notwendig um uns etwas wunderschönes zu erschaffen, was sonst fast unmöglich gewesen wäre.

    Wir bleiben weiterhin stark und stolz, egal was kommt, wir stehen weiterhin mit Herz und Lieber hinter unserem Projekt und verteidigen wenn es sein muss dieses friedlich.

    Wir sind frei und unabhängig von den Tyrannen die dachten sie können uns unterdrücken. Ich bedanke mich bei allen die Standhaft waren, bei all den lieben Menschen die ich kennenlernen durfte, für all die neuen Erfahrungen die mich wachsen ließen.

    Bleibt in eurer Energie…..
    In diesem Sinne, „der mächtigste Gedanke wird im Herzen gedacht“.
    Liebe Grüße Jack ✌️😉😎✌️

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s