Geschichte im Wandel der Zeiten

Standard

Geschichte ist ideologieabhängig, sie wird von ideologieabhängigen Historikern geschrieben, von Politkern und Medien für Systemzwecke benutzt.

Vor vielen Jahren lernte ich die Tochter eines alten Kommunisten kennen, nach dem 8. Mai 1945 Bürgermeister einer Kleinstadt im Osten. Jahre später schrieb er seine Lebenserinnerungen auf und weil er ein guter Kommunist war, reichte er sie beim Zentralkommitee seiner Partei zur Begutachtung ein.

Er wartete, wartete auf eine Antwort und Rücksendung des einzigen Manuskripts, vergeblich, und starb darüber.

Was er geschrieben hatte war sicher richtig und wahr, auch über die russische Besatzung, sicher war es nicht so glorreich, wie man es in Berlin gerne vermittelte und so zog man es vor das Manuskript einfach irgendwo im Parteiarchiv verschwinden zu lassen, der alte Genosse hatte sich das von seiner Partei anders vorgestellt.

Kürzlich habe ich auf YouTube de Beitrag eines Journalisten gefunden, der beschrieb wie in den Medien Beiträge entstehen und erinnere mich an seinen Spruch,

„Die Geschichte muss nicht stimmen, aber sie muss stimmig sein“.

Auf den alten Genossen bezogen, seine Geschichte stimmte, war aber nicht stimmig für seine Partei und so kann ich heute erklären, nicht nur im realen Sozialismus besteht dieses Problem, sondern auch in unserer Gesellschaft, die sich nicht zu Recht als westliche Wertegemeinschaft bezeichnet.

Ohne die Waffenlieferungen aus den USA und der anderen, wäre Hitlerdeutschland nicht besiegt worden, wird im Deutschen Fernsehen verkündet, es fehlte nur noch, dass man erklärt die Bombardierung Dresdens am 13. und 14. Februar 1945 mit 200.000 toten Zivilisten, durch angloamerikanische Bomber, wäre kriegsentscheidend gewesen.

Interessant, Hitler erklärte bei seiner Zusammenkunft mit Mannerheim in Finnland, dass er sich nicht vorstellen konnte, dass die Russen in der Ukraine eine Panzerfabrik betrieben, die 30.000 Panzer herstellte und 20.000 Arbeiter beschäftigte, sicher waren da keine Waffenlieferungen aus den USA dabei, die kriegsentscheidend waren.

Als Eisenhower in Reims schon den Sieg feierte starben tausende Soldaten der Roten Arme im Kampf um Berlin.

Gestern erklärte der Ukrainische Botschafter in Berlin, nicht die Russen haben Hitlerdeutschland besiegt, sondern die Ukrainer, man kommt einfach aus dem Staunen nicht heraus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s