Der Krieg den einige im Westen wollten

Standard

Helmut Muellers Klartext

 La guerre que certains en Occident voulaient

The war that some in the west wanted

Nach Heraklit sei der Krieg der Vater aller Dinge und der König aller. Die einen mache er zu Göttern, die andern zu Menschen, die einen zu Sklaven, die andern zu Freien. Das weiß man nur allzu gut. Aber auch das: dass der Krieg zerstört, aber auch neu ordnet. Europa das wieder einmal schlafwandelnd in eine ihm vom großen Bruder gestellte Falle getappt ist, wird diese neue Ordnung in der ihm auf unabsehbare Zeit die Rolle des Nebendarstellers zufallen wird, ganz sicher nicht mehr bestimmen. Dieses Europa könnte aber auch, falls der Druck und die Hetze gegen Russland und alles Russische verstärkt werden und in der Folge die Ereignisse außer Kontrolle geraten, als lebenswerte Heimat für die Erben einer einst großen Zivilisation aufhören zu bestehen.

Dabei fehlte es in all den Jahren nach dem Mauerfall nicht…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.629 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s