Die pure Verzweiflung

Standard

Olaf hat wieder zugeschlagen und droht, „wenn ich Kanzler werde“!

„OneDeutschland“, ob man da das „h“ vergessen hat, oder es ist des Europa-Englisch, jedenfalls scheint es dem Zeitgeist zu entsprechen die deutsche Sprachen endlich auch zu tilgen.

Sinnigerweise sind es dann auch die Jugendbotschafter*innen, deren Agenda unser stellvertretender SPD-Vorsitzender und Kanzlerkandidat Olaf Scholz auch unbesehen sofort nach seiner ungewissen Amtsübernahme umsetzen will.

So lächelt er freundlich, mit dem Finger auf dem Plakat, in die vorbereitete Kamera, während einer der „Botschafter“, etwas im Hintergrund, an das „Politikergewissen“ appelliert, sicherlich vergebliche Liebesmühe, in diesen Kreisen wurde die Worte Gewissen und Wissen ja inzwischen aus dem deutschen Sprachgebrauch entfernt.

Olaf macht Wahlkampf, inzwischen nur noch für sich selbst, geschichtsbewusst vor dem Brandenburger Tor.

Mein Statement auf Twitter dazu wurde sofort eindeutig beantwortet:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s