Es ist nicht alles Gold was glaenzt

Standard

Ein neues Jahr hat begonnen und es ist inzwischen schon 4 Tage alt.

Ich reite mein Steckenpferd und habe mir ein Buch ausgesucht, welches erst kuerzlich erschienen ist.

Nazi-Gold von Jan Sayer, kein Roman, keine Maerchenerzaehlung, ein Buch mit fast 500 Seiten ueber das Dritte Reich, wie es unterging, ueber die Rolle der Alliierten Siegermaechte und ueber geraubte Reichtuemer, die man fand, wieder raubte, wie man bis heute darueber schweigt und verschweigt. Interessant ist schon das Vorwort zum Buch:

Um etwas zum Vorwort beizusteuern, es dauerte 18 Jahre, bis man die 2 Goldbarren endlich fand, sondern mehr als 70 Jahre, denn die Aliierte Goldkommission stellte schon kurz nach dem Krieg fest, dass bei einer Restitution von 90 Goldbarren an Belgien 2 Goldbarren von 12,5 Kilogramm gefehlt hatten, aber scheinbar geriet das dann wieder in Vergessenheit, bis man nach der Wiedervereinigung Deutschlands versuchte die Goldkommission endlich aufzuloesen, aber sie konnten nicht zusammenkommen, das Wasser war viel zu tief.

https://woldcitizen.wordpress.com/2020/11/16/gedanken-ueber-deutschland-ueber-sieger-und-besiegte/

https://woldcitizen.wordpress.com/2020/11/02/von-alliierten-von-geld-gold-und-anderen-menschlichen-werten/

Fuer den, der sich mit der Geschichte des Dritten Reiches bisher nicht beschaeftigt hat liest sich das Buch Jan Sayers wie ein Kriminalroman, die Romanfiguren sind aber nicht erfunden, sie existierten wirklich und einige wirken bis in die heutige Zeit ziemlich lebendig.

Es ist kein abgeschlossenes Kapitel deutscher Geschichte, welches hier dargestellt wird, es ist ein Kapitel der Weltgeschichte, welches bisher mit vielen offenen Fragen behaftet ist und auch Hans Kammler, mit dem ich mich seit vielen Jahren beschaeftige, ist eines dieser unabgeschlossenen Kapitels, die ich auch mit dem Nazigold im Zusammenhang sehe.

Es ist eine Geschichte von Politik, Wirtschaft, Kriminalitaet und Macht, die sich unter dem Deckmantel von Staatsgeheimnissen vollzieht, die nur manchmal einen Schimmer der Wahrheit durchsickern laesst und Verschwoerungstherorien reichlich Futter gibt.

Auch das Bild, welches Sayers zeichnet ist nicht vollkommen, diesen Anspruch erhebt er nicht und diesen Anspruch kann auch die ueberarbeitete neue Auflage nicht erfuellen, aber sie ergaenzt.

Ich kann das Buch empfehlen, mit einem Preis von 25 Euro ist es fuer jeden erschwinglich und in Zeiten der Coronahysterie ist es eine wertvolle Gelegenheit wieder einmal zu einem Buch zu greifen.

Lassen sie es sich nicht entgehen, auch als Ebook ist es abrufbar!

https://www2.lib.uchicago.edu/~llou/nazigold.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s