Mein Wort zum Mittwoch – Mit dem Kopf zu schuetteln reicht nicht mehr

Standard

Nachdem ich heute frueh wie geraedert aus meinem Bett ausgestiegen bin, mein erster Weg wie jeden Tag zum Computer.

Der Kunstraub in Dresden, die Polizei geht nunmehr von vier Taetern aus und mit grossem Stolz duerfen sie  fuer sich in Anspruch nehmen, wie man verkuendet, sie haben schier Unmoegliches vollbracht.

 

bandicam 2019-11-27 09-12-29-525

Man vernimmt, vor vier Jahren wurde letztes Mal das Sicherheitssystem ueberprueft und fuer funktionstuechtig befunden, wie es funktioniert hat, das ist genauso spektakulaer, wie der Raub selbst.

Der Hersteller der Panzerglasscheiben garantierte beim Einbau, dass sie mindestens 15 Minuten auch einer Axt standhalten wuerden, die Diebe brauchten weniger als eine Minute. Die erste Huerde ueberwanden die Diebe, indem sie ein Fenstergitter aufsaegten, das aus Zentimeter dicken Staeben bestand, wofuer man auch mit einer Flex moeglicherweise wenigstens 10 bis 15 Minuten braucht, die Strassenbeleuchtung hatten sie ja vorher vorsichtshalber abgeschaltet. Den Laerm, der beim Schneiden gemacht wurde, hat niemand gehoert.

Fenstergitter am-gruenen-gewoelbe-in-dresden (2)

Mit Plasma geht es schneller. Keine Polizeistreifen konnten sie stoeren, keine Fahrzeuge fuhren frueh um fuenf Uhr vorbei keine Passanten und auch das Sicherheitspersonal nahm davon nichts wahr.

Die Kameras funktionierten im Dunkeln nicht, nicht aussen und nicht innen, wie man ja undeutlich auf dem vorgestellten Video wahrnehmen kann. Hohn und Spott fuer die Polizei in den sozialen Medien, dagegen wehren sie sich und so kontert man damit, dass man ja statt zu kritisieren lieber fuer den Foerderverein haette spenden koennen, damit man bessere Kameras kaufen konnte.

Nicht der Foerderverein ist fuer die Sicherheit zustaendig, sondern der Staat und wie schon so lange, wieder einmal hat er versagt, weiter so, um mit den Worten der Kanzlerin zu sprechen.

Die Kritik an der Polizei ist fehl am Platze, die Staatlichen Kunstsammlungen haben ihren eigenen Sicherheitsdienst, der sich scheinbar organisatorisch darauf beschraenkt eventuelle Einbrueche am Bildschirm zu verfolgen und auf ein Wunder zu warten, in Form der Polizei, natuerlich unbewaffnet, wer wird sich schon einen, noch dazu fuer wenig Geld, ueber die Ruebe hauen lassen.

Gesichert wie Fort Knox, wenn es nicht so traurig waere, koennte man schallend darueber lachen, Mission Impossible, nein, was nicht mehr extra bewiesen werden muss.

Ja, das war der erste Streich und der Zweite folgt sogleich.

Bundeswehr, das Erbe unserer neuen EU-Kommissionspraesidentin von der Leyen, wieder fliegt da nichts, die Betriebsanleitungen unserer Hubschrauber haben Fehler stellte man jetzt bei Wartungsarbeiten fest und so muessen die neuen Hubschrauber pausieren.

bandicam 2019-11-27 08-41-57-598

Sicherheit geht vor, denn wie war das doch mit der Notlandung eines Regierungsflieger, der gerade aus der Wartung kam, da hatte man doch ein Bauteil falsch herum eingebaut und fast eine Katastrophe ausgeloest und kuerzlich nahm man die neue Transportflugzeuge nicht ab, weil sich die Schrauben der Propeller selbstaendig loesten, wahrlich, wir koennen stolz auf unsere Bundeswehr sein, die von der Leyen zu neuen Hoehen gefuehrt hat.

So folgt auch gleich der dritte Streich!

Nicht genug,von dem was sie schon angerichtet hat heute kroente man von der Leyen und ihre neue Kommission im Europaeischen Parlament.

Nach anfaenglichen Schwierigkeiten es ist vollbracht. An die grossen Versprechungen einer Kommission mit 50 % Frauenanteil erinnert man sich vorsichtshalber nicht mehr, aber die Siegeszuversicht ist geblieben.

bandicam 2019-11-27 08-38-37-660

Die Welt braucht uns als Vorreiter verkuendigt Ursula und will auch gleich 3 Billionen fuer den Kampf gegen den Klimawandel ausgeben, unwichtig wo sie herkommen, am europaeischen Wesen soll die Welt genesen.

So muss man dann auch das verstehen, was die FAZ heute ueber Albanien schreibt, wenn Albanien bereits in der EU waere haette es voraussichtlich das schwere Erdbeben nicht gegeben.

bandicam 2019-11-27 07-53-08-842

Mit der EU gaebe es keine Krisen, keine Duerren und keine Abwanderung aus dem kleinen Land, wenn dass so waere, duerfte es auch in Deutschland keine Buerger geben, die durch die Hitzwellen des Bundesumweltamtes angeblich 19.500 Opfer forderten, schliesslich haben wir ja jetzt Ursula in Bruessel und die NATO, die uns schuetzt.

bandicam 2019-11-27 08-04-34-402

Wehmuetig blickt unsere Kanzlerin im Bundestag auf die ersten 40 Jahre der Existenz der NATO zurueck, ach waren das noch schoene Zeiten, als sie noch als Bollwerk des Friedens und der Freiheit Europa vor den boesen Russen verteidigte, gerade die boesen Russen, die sie mit dem Freundschaftszug der FDJ gern besuchte und lauthals im FDJ-Hemd Druschba rief.

Rot wird sie dabei nicht, das ist bezeichnend fuer ihren Charakter.

So, das war fuer heut der letzte Streich, mir reichts.

»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s