In Spanien ist nach den Wahlen vor den Wahlen

Standard

Die Wahlen in Spanien am 10. November sind vorbei, es sind die Vierten in vier Jahren, nach Sanchez sind es die Fuenften, weil nach den Wahlen im April diesen Jahres im Mai nochmals gewaehlt wurde.

Regierungschef Sanches hat sich verzockt und feiert trotzdem den Sieg, der eigentlich eine Niederlage ist, gefeiert wird trotzem der Sieg, das steht man der deutschen SPD nicht nach.

bandicam 2019-11-11 10-07-57-136

Nicht nur, dass seine Partei drei Sitze im Parlament verloren hat, nein, die rechten Nationalisten Vox haben ihren Einfluss weiter ausgebaut, vor mehr als einem Jahr gab es die Partei noch nicht. Mit 24 Sitzen zog sie im April ins spanische Parlament ein, gestern kamen sie auf 52 Sitze und konnte in wenigen Monaten ihren politischen Einfluss mehr als verdoppeln.

Sicherlich ist dieser Erfolg nicht allein auf ihrem Mist gewachsen,

1. Sanchez hat sich einem Buendnis mit Podemus verweigert,

2. Er zog Neuwahlen einer Koalition vor,

3. Im Konflikt mit Katalonien zeigte er sich genauso unflexibel, wie schon vor ihm Rajoy von der PP.

4. Die Exhumierung von Franco,

5. das Gerichtsverfahren gegen die katalanischen Separatisten.

Wieder redet er auch nach dieser Wahl von der Bildung eine stabilen Regierung, die Chancen dafuer sind aber genauso niedrig, wie schon vor vier Jahren.

Von Regierungsbuendnissen, wie in Deutschland und Italien haelt er genauso wenig wie einige Analysten im spanischen Fernsehen RTVE, die sich sicherlich mit den Beispielen aus Deutschland und Italien nicht gerade die besten ausgesucht haben.

In Deutschand und Italien haben sie zum Aufstieg der Rechten beigetragen, aber ich sehe auch in Spanien unter dem Sozialisten Sanchez, ohne eine stabile Regierung und ohne Buendnis, der Aufstieg der Nationalisten, hier nennt man sie Rechtsnationalisten, in Deutschland Nazis, ging noch schneller vor sich, was in Deutschland 6 Jahre dauerte, in Spanien brauchte es nur ein Jahr.

bandicam 2019-11-11 10-28-56-471

Die alte Leier beginnt von vorn, die Wahlen sind vorbei, die Hoffnung zerstoben, dass man doch noch die absolute Mehrheit erreicht und so ist schon vorauszusehen wenn es diesmal nicht klappt Neuwahlen auch 2020, frei nach dem alten Motto der Sozialdemokratie, ein Schritt vorwaerts, zwei zurueck.

https://elpais.com/politica/2019/11/10/actualidad/1573404945_054101.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s