Europa und der Stier

Standard

bandicam-2019-05-24-11-59-59-257.jpg

Es soll noch Leute in Deutschland geben, die sich in griechischen Sagen auskennen!

Die Sage „Europa“ – oder wie Europa zu seinem Namen kam

Die griechische Sage „Europa“ erzählt davon, wie der Kontinent Europa entstand. Vor etwa 3000 Jahren lebte eine wunderschöne phönizische Prinzessin namens Europa mit ihren Eltern in einem großen Palast. Sie liebte es, im Wald spazieren zu gehen und die Tiere zu beobachten. Als der Göttervater Zeus von ihrer Schönheit erfuhr, wollte er sie so schnell wie möglich kennenlernen.

Zeus hatte eine Idee: Er wusste, dass Europa die Tiere liebte. Um ihr zu gefallen, wollte er sich in ein Tier verwandeln. Er dachte, wenn er sich in einen prächtigen weißen Stier verwandeln würde, dann könnte er Europa für sich gewinnen. Als Europa diesen schönsten Stier weit und breit sah, wurde sie natürlich gleich auf ihn aufmerksam. Sie bewunderte den weißen Stier und näherte sich ihm vertrauensvoll. Der weiße Stier legte sich unbeweglich hin und wartete darauf, dass Europa näher kam. Als sich Europa auf seinen Rücken setzte, sprang der Stier – der eigentlich Zeus war – mit einem Sprung auf die Beine und raste mit der verdutzten Europa auf seinem Rücken davon. Europa schrie verzweifelt um Hilfe und verstand nicht, warum sie von diesem Stier entführt worden war. Aber schon bald beruhigte sie sich wieder. Sie fasste ihn an den Hörnern und hatte keine Angst mehr vor ihm.

Am nächsten Tag erreichten sie einen Strand, der zur heutigen Insel Kreta gehörte. Der Stier zeigte ihr den Platz, an dem er in Zukunft mit Europa leben würde und entschied, sich wieder in einen Menschen zu verwandeln. Als Europa Zeus erblickte, verliebte sie sich sofort unsterblich in ihn. Sie bekamen drei Söhne: Minos, Rhadamanthys und Sarpedon. Der Erdteil, auf dem sie lebten, wurde später nach der Prinzessin Europa benannt.

Europa wurde durch Zeus in Gestalt eines Stiers entfuehrt, man kann ihn verstehen, Europa war schoen.

Kuenstlerischer geht es nicht, eine Malerin verarbeitet das Thema  anlaesslich der Europa-Wahl und laesst die nackte Angela Merkel durch Zeus in Gestalt eines Baeren rauben.

Nun ist ja Europa nicht gleichzusetzen mit der Europaeischen Union und Angela nicht mit der schoenen Europa, vielleicht hat Zeus seinen Geschmack geaendert, wer weiss. Auf dem Bild erinnert sie mich mit den tiefen Mundfalten eher an das Gesicht von Bismarck mit seinem langen Schnurrbart, vielleicht ist auch das symbolisch gemeint.

Das Zeus gerade in der Gestalt eines Baeren erscheint, ueber den Vergleich kann man geteilter Meinung sein. Stellen Sie sich vor jemand kaeme auf die Idee, das nicht Zeus, sondern Putin die schoene Angela geraubt hat und dann auch noch nackt, das waere ein politischer Konflikt und Anlass fuer einen Krieg, zum Glueck gibt es die europaeische Armee noch nicht und die Bundeswehr ist nicht einsatzbereit.

Ich weiss viele von uns wuerden ihr keine Traene nachweinen, nicht nur weil sie ja nicht Europa ist, sondern auch nicht als Kanzlerin.

Dass die Kuenstlerin Angela nackt darstellt, duerfte auf die Vorliebe von Angela Merkel fuer den FFK in der DDR herruehren, es war einmal, so fangen alle Maerchen an.

Die Frisur auf dem Bild erinnert mich eher an Claudia Roth, koennte auch ein Gleichnis sein, weil die Gruenen ja gerade besonders hoch in der Waehlergunst stehen, jedenfalls laesst die Komposition des Bildes viele Schluesse zu, fuer jeden ist etwas dabei, wie bei der Europawahl.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s