Fluechtlinge gibt es ueberall, auf der ganzen Erde!!

Standard

Lasset die Kindlein zu uns kommen copy

 

Die Ueberschrift erinnert mich an einen Liedtext, nicht nur in Europa gibt es Fluechtlinge, sondern auch in Amerika, was fuer die USA der Hinterhof ist, ist fuer Europa Afrika, die Erkenntnis ist nicht neu, die Politik so alt.

Beide Hinterhoefe sind Absatzmarkt und Rohstoffquelle zugleich, das ist die Wirklichkeit ohne Schminke. Man laesst die Regierungen leben oder nicht, die Bevoelkerungen sind vom Reichtum ausgeschlossen.

Wer kennt da noch dieses Gedicht von Uhland:

Als Kaiser Rotbart lobesam
zum heil’gen Land gezogen kam,
da mußt er mit dem frommen Heer
durch ein Gebirge wüst und leer.
Daselbst erhub sich große Not,
viel Steine gab’s und wenig Brot,
und mancher deutsche Reitersmann
hat dort den Trunk sich abgetan;
den Pferden war’s so schwer im Magen,
fast mußte der Reiter die Mähre tragen.

Laengst vergessen in den deutschen Schulen, der Kampf gegen die Osmanen, die Bibel gegen den Koran, Europa spuert gerade seine 1000 jaehrige Geschichte.

Heute ist die Religion weniger Triebkraft fuer Voelkerwanderungen und Kriege, sondern handfeste oekonomische Interessen. Die Fluechtlinge fliehen nicht mehr wegen ihrer Religion, sie fluechten, um von Reichtum anderer zu profitieren, den ihnen ihre eigenen Regierungen vorenthalten.

bandicam 2019-04-13 11-41-15-552

So machte sich am 12. April wieder eine Fluechtlingskarawane aus Mittelamerika auf den Weg ins gelobte Land Amerika. Dreitausend sollen es sein, die heute bereits die Grenze zu Mexico ueberschritten haben, vorwiegend Frauen, Kinder, junge Maenner, ab sie jemals ankommen werden ist ungewiss, ebenso ungewiss ist, ob sie Asyl in den USA erhalten werden. Sie werden sich entweder in die Reihe der Wartenden an der USA-Grenze einreihen oder versuchen illegal die Grenze zu ueberschreiten, es ist wie bei einer Lotterie, viele Verlierer, wenige Gewinner.

Amerika hat nur eine Grenze, Europa hat viele Grenzen und die sind zersplittert und man ist sich politisch auch nicht gruen.

Angela hat alle die wollen eingeladen und mit ihrer Einladung kamen nicht nur die Fluechtlinge, sondern auch die Probleme und so kann man getrost den Spruch gebrauchen, „die Geister die ich rief, die werde ich nicht mehr los“. Seither gibt es neben den Drogen, Kriminalitaet unterschiedlicher Art, Tendenz ansteigend.

bandicam 2019-03-27 13-37-24-982

Nur eines der Probleme, die Wirkung der Fluechtlingskrise auf die Sozialsysteme ist geradezu katastrophal. Einst sagte Merkel, Wir schaffen das schon, inzwischen ist sie leiser geworden und erklaert oeffentlich, wenn ich koennte wuerde ich die Zeit zurueckdrehen, spaete Erkenntnis, aber ohne Wirkungen, denn auch sie plaedierte fuer die Unterzeichnung des so unverbindlichen Migrationspaktes der UNO, ihr Bedauern duerfte nur taktischer Natur sein, wie schon so oft. Worte sind Schall und Rauch, wenn ihnen keine wirklichen Taten folgen.

bandicam 2018-09-24 14-18-37-710

Donald Trump hat eine Linie, auch in seiner Fluechtlingspolitik, die sich an seinen Wahlversprechen orientiert, Merkel dagegen ist wie ein Blatt im Wind, Wahlversprechen ja, aber nach der Wahl weiss sie nichts mehr davon. Der Zirkus zieht einfach weiter, als waere nichts gewesen.

bandicam 2017-04-19 09-57-27-564

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s