Mein Wort zum Mittwoch – Denken ist das groesste Vergnuegen der Menscheit

Standard

Logo neu(1)

Irgendjemand hat die Phrase gepraegt, ich glaube es stammt aus Lenins Feder, aber sicher bin ich mir nicht.

Nicht alle  Empfinden es als ein Vergnuegen zu denken, sie empfinden es als Arbeit, aber auch Arbeit kann Spass machen, fuer mich ist und war es immer ein Vergnuegen, gerade deshalb schreibe ich meinen Blog, als Anregung fuer andere zu denken.

Mit Arbeit kann man geldverdienen, meine Schreiberei kostet Geld.

Das Finanzamt wird natuerlich annehmen, das hinter allem was man auch aus Spass tut eine Gewinnerzielungsabsicht steckt, nach dem Grundsatz, wer macht denn heute schon etwas ohne Geld zu verdienen, ihnen muss man entgegnen, dass es auch noch Enthusiasten gibt und zu denen zaehle ich.

Wuerde ich es als Arbeit betrachten, ich bin mir sicher, drei Jahre haette ich es nicht durchgehalten und inzwischen fast 830 Beitraege veroeffentlich, die jedem zur Verfuegung stehen, ohne Ausnahme.

Das Denken ist es was die Menschen von den Tieren unterscheidet und so bin ich manchmal geneigt bei einigen unserer Mitmenschen zu zweifeln, ob sie sich noch im Stadium der fruehen Menschwerdung befinden oder bereits diese Etappe ueberschritten haben.

Manchen faellt das Denken derartig schwer, oder sie sind einfach zu bequem, um selbstaendig zu denken.

Aufgefallen ist mir das auch hier in Mittelamerika, viele Leute arbeiten, aber gute Arbeit kann man nur machen wenn man der Arbeitsprozess vorher durchdenkt, hier scheint es gerade umgekehrt und so ist es auch zu erklaeren, dass die Erfolge ausbleiben.

Sicherlich hat es etwas mit der Bildung zutun und hier ist das Bildungsniveau ausgesprochen niedrig, fragt man jemanden wo denn Deutschland liegt, so bekommt man vielfach die Antwort, es liegt oberhalb von Amerika, man macht sich nicht die Muehe sein Smartphone zu bemuehen, das inzwischen jeder in seinen Haenden haelt, irgendetwas muss da falsch gelaufen sein.

Nun scheint das ja nicht nur hier ein Problem zu sein, denn wenn ich heute lese, dass Herr Mass, unser Aussenminister, von den Zwischenfaellen im Asowschen Meer redet und offensichtlich das Schwarze Meer mit dem Asowschen Meer verwechselt, dann zeigt das doch offensichtliche Maengel.

Das Denken ist scheinbar besonders bei Politikern nicht sehr beliebt und besonders wenn ihre Buerger ploetzlich anfangen zu denken und so nehmen sie das als eine Gefahr fuer sich wahr, in Amerika gab es frueher den Ausspruch nur ein toter Indianer ist ein guter Indianer, inwischen auf deutsche Verhaeltnisse bezogen muss man es abwandeln, nur wer nicht denkt ist ein guter Deutscher. Wenn er seine Gedanken dann auch noch in Worte kleidet wird er zur Gefahr fuer die freiheitlich demokratische Grundordnung.

Da ist das Denken kein Vergnuegen mehr, sondern ein Fall fuer den Verfassungsschutz. Staatskonformes und parteikonformes Denken ist gefragt.

Ich habe das Gefuehl, dass ich dieses Stadium bis zu meinem Lebensende nicht erreichen werde, vielleicht habe ich auch mit siebzig Jahren einfach zuviel Zeit zum Denken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s